Diamantenjagd

14,90

Der deutsch-mexkanische Agent Carlos der englischen Agentur Argus Overseas wird in mit einem gefährlichen Auftrag in den Iran entsandt. Er soll im Auftrag der iranischen Regierung die unermesslich wertvollen Stücke der persischen Kronjuwelen, darunter den Darya-ye-Nur, einen der größten jemals geschliffenen Diamanten, wieder beschaffen, die in den Wirren der islamischen Revolution von Mudschaheddin aus der iranischen Staatsbank gestohlen wurden, um damit Terroranschäage zu finanzieren. Carlos verfolgt mit seinem iranischen Gefährten Hassan die Fährte der Juwelen im Osten Irans, in Pakistan, Afghanistan und den Emiraten. Ihre Suche führt sie durch unwegsame Wüsten, verlassene Karawansereien, schiitische Pilgerstätten, malerische Basare, entlegene Drogenforts, heruntergekommene Kaschemmen und luxuriöse Hotels. Die Geschichte erfährt schließlich in Paris, dem Zufluchtsort der Mudschaheddin, ihr dramatisches Ende.
Fabry kann alle Schauplätze aus eigener Anschaung schildern und entwirft ein spannendes Bild der politischen und sozialen Verhältnisse der beschriebenen Länder, in dem auch die Kulturgeschichte der Region nicht zu kurz kommt.

Kategorie:

Beschreibung

Diamantenjagd. Auf der Suche nach den Kronjuwelen des Schah
von Philipp W. Fabry

Erscheinungsdatum: 14. 10. 2017
ISBN 9783981593563

Umfang: 384 Seiten
1 Karte, Personenverzeichnis, Glossar
Softcover, Klebebindung, 14,8 x 21 x 2,3 cm, 520 g

Preis: 14,90 € [D] – 15,40 € [A] – 18,00 CHF [CH]

Der deutsch-mexkanische Agent Carlos der englischen Agentur Argus Overseas wird in mit einem gefährlichen Auftrag in den Iran entsandt. Er soll im Auftrag der iranischen Regierung die unermesslich wertvollen Stücke der persischen Kronjuwelen, darunter den Darya-ye-Nur, einen der größten jemals geschliffenen Diamanten, wieder beschaffen, die in den Wirren der islamischen Revolution von Mudschaheddin aus der iranischen Staatsbank gestohlen wurden, um damit Terroranschäage zu finanzieren. Carlos verfolgt mit seinem iranischen Gefährten Hassan die Fährte der Juwelen im Osten Irans, in Pakistan, Afghanistan und den Emiraten. Ihre Suche führt sie durch unwegsame Wüsten, verlassene Karawansereien, schiitische Pilgerstätten, malerische Basare, entlegene Drogenforts, heruntergekommene Kaschemmen und luxuriöse Hotels. Die Geschichte erfährt schließlich in Paris, dem Zufluchtsort der Mudschaheddin, ihr dramatisches Ende.
Fabry kann alle Schauplätze aus eigener Anschaung schildern und entwirft ein spannendes Bild der politischen und sozialen Verhältnisse der beschriebenen Länder, in dem auch die Kulturgeschichte der Region nicht zu kurz kommt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Diamantenjagd“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben